Der Verein stellt sich vor

 

 

Heimatverein Prohlis neu aufgestellt (15.10.2014)


Mitglieder wählen Heiko Thater zum Vereinsvorsitzenden und Christian Piwarz übernimmt Schirmherrschaft des Prohliser Herbstfestes
Der Prohliser Heimatverein hat auf seiner Mitgliederversammlung am 15. Oktober einen neuen Vorstand gewählt. Dabei wurde der langjährige Prohliser Ortsbeirat Heiko Thater einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Bereits seit über 10 Jahren engagiert sich H. Thater im Heimatverein und hat sich für die nächsten Jahre mit seinen Mitstreitern viel vorgenommen: „Für die vielseitig tätigen Vereine vor Ort werden wir uns weiter für die Realisierung des Bürgerhauses Prohlis einsetzen. Bereits das Heimat- und Palitzsch-Museum geht auf die Initiative unseres Vereins zurück, der Ausbau zum kulturellen Stadtteilzentrum des Dreiseitenhofs ist seit Jahren unser Anliegen.“ Neben der Unterstützung des Museums, der hervorragenden Zusammenarbeit mit der Jugendkunstschule und diversen Veranstaltungen bleibt für ihn die Organisation des Prohliser Herbstfestes wichtiger Arbeitsschwerpunkt.
Dietmar Haßler, der in seinem Amt als 1. Stellvertretender Vorsitzender bestätigt wurde, blickte auf 23 Jahre Erfolgsgeschichte des Festes zurück. „Für 2015 und das 25. Jubiläum 2016 haben wir bereits mit den Planungen begonnen, der Erfolg der letzten Jahre ist uns dabei Ansporn und Verpflichtung“, so D. Haßler und freut sich sehr, „dass wir mit Christian Piwarz einen langjährigen Unterstützer als Schirmherren gewinnen konnten.“ Denn der CDU-Landtagsabgeordnete für den Dresdner Südosten ist den Mitgliedern bestens bekannt. Seit 2006 engagiert er sich für Prohlis auch aktiv im Heimatverein, ist bei jedem Herbstfest vor und hinter den Kulissen dabei.
Der seit 2002 dem Heimatverein vorstehende Martin Stein wird dem Verein als 2. Stellvertretender Vorsitzender mit seinem Erfahrungsschatz erhalten bleiben. Die Arbeit des rüstigen 79-Jährigen würdigten die Mitglieder mit der erstmaligen Verleihung der Ehrenmitgliedschaft.


Den Vorstand komplettiert Gunter Thurm, den die Mitglieder erneut mit den Finanzen des Vereins betrauten. Zum Beisitzer wurden Moritz von Crailsheim, Heike Heinze, Peter Munkelt, Ingrid von Kaldenkerken, Siegfried Koge und Michael Rommel sowie Christian Philipp zum Rechnungsprüfer gewählt.